nach unten
Graubünden gegen Olympische Winterspiele

Jetzt Spenden!

Vancouver 2010: Die Siege der deutschen „Sportsoldaten“

 
Zuletzt geändert am 27.03.2014 @ 17:41

Gloria Görgner, Wolfgang Zängl
9.5.2011

Sportsoldaten: „In vielen Industrieländern, aber auch in autoritären Systemen wächst die Tendenz, Sportler direkt beim Staat anzustellen: eine in Deutschland von der ehemaligen DDR übernommene Einrichtung“ (Wikipedia; Link KOL Sportsoldaten). Der Olympiasieger im Rudern 1988, Wolfgang Maennig, kritisierte diese auch in anderen Ländern zu beobachtende Entwicklung zum Sportsoldatentum und schrieb: „Weil andere Nationen Ähnliches tun, haben wir es im Grunde in Vancouver schon fast mit Militärfestspielen zu tun“ (Völker 6.2.2010; Hervorhebung W.Z.).

In Deutschland gibt es derzeit etwas über 800 „Sportsoldaten“: Das sind Dienstangehörige von Bundeswehr, Bundespolizei und Zoll, die für die Ausübung ihres Sportes vom Dienst freigestellt werden. 30 Millionen Euro zahlt der Steuerzahler für die 824 Sportsoldaten. Der Leistungsdirektor des DOSB, Ulf Tippelt  “nannte die Sportförderung durch Bundeswehr, Bundespolizei und Zoll unersetzbar” (Reinsch 21.9.2010).

Es verwundert nicht, dass die Sportsoldaten unter diesen privilegierten Idealbedingungen auch die meisten Medaillen bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver abräumten.
(Wir haben als Grundlage die Medaillenaufstellung von Karin Zunk unter www.muenchen2018.org und die Aufstellung bei Wikipedia verwendet.)

Von 153 Athleten des deutschen Teams waren 99 Sportsoldaten (Bundeswehr 63, Bundespolizei 24, Zoll 12). Das sind knapp 65 Prozent Anteil Sportsoldaten.

Das deutsche Team holte in der Medaillenwertung 10 Gold-, 13 Silber- und 7 Bronzemedaillen. Die Teamwettbewerbe erbrachten 52 Medaillen, davon gewannen die Sportsoldaten 44 (84,6 Prozent).

Die Sportsoldaten gewannen 13 von 13 Goldmedaillen, 20 von 24 Silbermedaillen und 11 von 15 Bronzemedaillen.

Fazit: Wie unfair dieser gezielte Einsatz gegenüber kleineren Ländern oder Ländern ist, die ihre Sportler nicht derart privilegieren und ihnen mit hohem materiellen Einsatz uneinholbare Vorteile verschaffen, liegt auf der Hand. Wo bleiben hier Sportlichkeit, Fairness, Chancengleichheit oder gar die hehre „Olympische Idee“? Alle nicht staatlich alimentierten Sportler werden benachteilig. Der „Spitzensport“ ist durch den hohen Anteil an Sportsoldaten und Staatssportlern zur Farce verkommen.

Vergleiche auch im Kritischen Olympischen Lexikon: Sportsoldaten. (Der Link zu meinem Überblick über den 12. Sportbericht der Bundesregierung folgt demnächst; Wolfgang Zängl)

 

Statistik:

Medaillen laut Nationenwertung                     30 (10 Gold, 13 Silber; 7 Bronze)

Medaillen für das dt. Team insgesamt             54

Davon Sportsoldaten 45 (83,3 %)

 

Medaillengewinner                                        43

Davon Sportsoldaten 34 (79 %)

 

Bundeswehr                                                17
Bundespolizei                                              12
Zoll                                                              5

 

 

 

Olympische Winterspiele Vancouver 2010: Auflistung aller deutschen Medaillengewinner

 

(Bei Zugehörigkeit zu Bundeswehr, Bundespolizei oder Zoll ist der Name
fett vermerkt; Mehrfachnennungen durch Teilnahme an verschiedenen Disziplinen.)

Gold

Ski Alpin – Frauen, Riesenslalom
Viktoria Rebensburg                                                                   Zoll

Ski Alpin – Frauen, Slalom
Maria Riesch (München 2018 Sport-Botschafterin)                    Zoll

Ski Alpin – Frauen, Superkombination
Maria Riesch (München 2018 Sport-Botschafterin)                    Zoll

Biathlon – Frauen, 10 km
Magdalena Neuner (München 2018 Sport-Botschafterin)           Zoll

Biathlon – Frauen, 12.5 km Massenstart
Magdalena Neuner (München 2018 Sport-Botschafterin)           Zoll

Zweierbob – Männer
André Lange                                                                               Bundeswehr
Kevin Kuske                                                                                Bundeswehr

Skilanglauf – Frauen, Teamsprint
Claudia Nystad                                                                            Bundeswehr
Evi Sachenbacher-Stehle (München 2018 Sport-Botschafterin)  Bundeswehr

Rodeln – Männer, Einsitzer
Felix Loch                                                                                    Bundespolizei

Rodeln  – Frauen, Einsitzer
Tatjana Huefner                                                                          Bundeswehr

Eisschnelllauf – Frauen, Teamverfolgung
Daniela Anschutz-Thoms                                                             Bundeswehr
Stephanie Beckert                                                                       Bundeswehr
Anna Friesinger-Postma (München 2018 Sport-Botschafterin)
Katrin Mattscherodt                                                                     Bundeswehr

Silber

Biathlon – Frauen, 7.5 km Sprint
Magdalena Neuner (München 2018 Sport-Botschafterin)            Zoll

Viererbob – Männer
André Lange                                                                                Bundeswehr
Alexander Roediger                                                                     Bundeswehr
Kevin Kuske                                                                                 Bundeswehr
Martin Putze                                                                                 Bundeswehr

Zweierbob, Männer
Thomas Florschuetz
Richard Adjei

Skilanglauf – Frauen, 4×5 km-Staffel klasischer/freier Stil
Mariam Gossner                                                                            Zoll
Claudia Nystad                                                                              Bundeswehr
Evi Sachenbacher-Stehle (München 2018 Sport-Botschafterin)    Bundeswehr
Katrin Zeller                                                                                  Bundespolizei

Skilanglauf – Männer,  30 km (15 klassisch + 15 frei)
Tobias Angerer (München 2018 Sport-Botschafter)                     Bundeswehr

Skilanglauf– Männer, 50 km Massenstart klassisch
Axel Teichmann                                                                             Bundeswehr

Skilanglauf – Männer, Teamsprint, freier Stil
Axel Teichmann                                                                             Bundeswehr
Tim Tscharnke                                                                               Zoll

Rodeln – Männer, Einsitzer
David Moeller                                                                                 Bundespolizei

Skeleton – Frauen
Kerstin Szymkowiak

Skispringen – Team
Michael Neumayer                                                                          Bundespolizei
Martin Schmitt (München 2018 Sport-Botschafter)                       Bundespolizei

Michael Uhrmann                                                                           Bundespolizei
Andreas Wank                                                                               Bundespolizei

Eisschnelllauf – Frauen,  500 m
Jenny Wolf

Eisschnelllauf – Frauen,  3000 m
Stephanie Beckert                                                                         Bundeswehr

Eisschnelllauf – Frauen, 5000 m
Stephanie Beckert                                                                         Bundeswehr

Bronze

Biathlon – Frauen, 4×6 km Staffel
Martina Beck                                                                                 Bundespolizei
Simone Hauswald (München 2018 Sport-Botschafterin)               Bundeswehr

Andrea Henkel                                                                               Bundeswehr
Kati Wilhelm (München 2018 Sport-Botschafterin)                       Bundeswehr

Biathlon – Frauen, 12.5 km Massenstart
Simone Hauswald (München 2018 Sport-Botschafterin)               Bundeswehr

Eiskunstlauf – Paarlauf
Aliona Savchenko
Robin Szolkowy (bis 2005 Bundeswehr)

Rodeln – Männer, Doppelsitzer
Patric Leitner                                                                                 Bundespolizei
Alexander Resch (München 2018 Sport-Botschafter)                    Bundespolizei

Rodeln – Frauen, Einsitzer
Natalie Geisenberger                                                                      Bundespolizei

Nordische Kombination – Team/4×5 km
Tino Edelmann                                                                               Bundeswehr
Eric Frenzel                                                                                    Bundeswehr
Bjoern Kircheisen                                                                          Bundespolizei
Johannes Rydzek

Skeleton – Frauen
Anja Huber (München 2018 Sport-Botschafterin)

Quellen:
Aus für Sportsoldaten, in Der Spiegel 50/2010, S. 133
Bundespolizei kompakt 2-2010: XXI. Olympische Winterspiele – Vancouver 2010
Deutscher Bundestag, 17. Wahlperiode, Drucksache 17/2880, 3.9.2010, Unterrichtung durch die Bundesregierung, 12. Sportbericht der Bundesregierung
Reinsch, Michael, Erträgliche Einschnitte, in faz.net 21.9.2010
Völker, Markus, „Fast schon Militärfestspiele“, in taz.de 6.2.2010
Wikipedia
www.bundespolizei.de
www.bundeswehr.de
www.zoll.de
Zunk, Karin, Medaillen für das deutsche Team bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver 2010, unter www.muenchen2018.org/blog/2010/03/02/medaillen-fur-das-deutsche-team-bei-den-olympischen-winterspielen-in-vancouver-2010/

nach oben